DJM_2012

Suche

Wetter

Interner Bereich:



Mittwoch, 17. Januar 2018

Wieder für Junioren-WM qualifiziert - 26.06.2012

Sokolkova zweifache Deutsche Juniorenmeisterin

Elisaveta Sokolkova vom Lauinger Ruder- und Surfclub Donau (LRSC) konnte am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Essen ihrer bisherigen Erfolgsbilanz ein weiteres Kapitel hinzufügen. Neben zwei Goldmedaillen in zwei Finalrennen wurde sie erneut in die Juniorennationalmannschaft des Deutschen Ruderverbandes berufen.

Der Qualifikation durch den Bundestrainer Lothar Trawiel gingen spannende Wettkämpfe um die Deutschen Meistertitel auf dem Baldeneysee in Essen voraus. Die Teams um Sokolkova galten aufgrund der bisherigen Saisonleistungen als absolute Favoriten und hatten an dieser Rolle schwer zu tragen. “Sowohl im Vierer mit Ruderinnen aus Hanau und Ingolstadt, als auch im Achter, ergänzt durch Sportlerinnen aus Limburg, Stuttgart und Koblenz, gelang es den Mädels erst auf den letzten ca. 600m der 2000m Wettkampfstrecke ihre Klasse zu zeigen”, schildert Trainer Konrad Fischbach die Rennverläufe. Im Vierer konnte die Renngemeinschaft mit der Lauingerin an Bord bis ins Ziel nur eine knappe Führung herausfahren. “Wichtig war es das Finale zu gewinnen, egal wie deutlich. Denn mit diesem Sieg waren wir vier direkt für die WM qualifiziert. Für unsere Trainer und mitgereisten Fans war das enge Rennen sicher nervenaufreibend, aber an Ende hat es ja gereicht”, freut sich die sympathische Sportlerin mit einem strahlenden Lächeln.

Damit war die Pflicht erfüllt und die Kür, der Juniorinnen-Achter, konnte am Ende des Regattatages folgen. Aber auch hier brauchte die süddeutsche Mannschaft fast 1500m um “ins Rollen zu kommen”, zog dann aber erbarmungslos an der bisher führenden Crew aus Nordrhein-Westfalen vorbei. Im Ziel betrug der Vorsprung auf den zweitplatzierten Achter drei Sekunden. Damit war der zweite Deutsche Meisterschaftstitel perfekt.

Für Elisaveta Sokolkova bleibt kaum Zeit die erfolgreichen Titelkämpfe zu feiern. “Das Training geht diese Woche ganz normal weiter, denn am kommenden Wochenende stehen erneut wichtige Tests in Berlin an”, erklärt Trainer Fischbach das weitere Vorgehen. In der Bundeshauptstadt wird zu Beginn des mehrwöchigen WM-Vorbereitungstrainingslagers durch verschiedene Leistungsüberprüfungen zu Wasser und zu Land die Mannschaften für die Junioren-WM in Plovdiv/ Bulgarien gebildet. Die Schülerin des Albertus-Gymnasiums in Lauingen sieht den anstehenden Aufgaben optimistische entgegen: “mein Ziel ist es natürlich wieder im Nationalachter zu sitzen, denn dann wäre für mich eine Titelverteidigung in dieser Bootsklasse möglich. Aber auch mit einem Platz im Vierer-ohne wäre ich sehr zufrieden.”.

Auch die Erste Vorsitzende des LRSC Isabella Kigele-Weis sieht allein in der erneuten Qualifikation einen großen Erfolg: “wir werden in den kommenden Tagen im Ruderclub einen kleinen Empfang für unsere zweifache Meisterin geben und sie gleichzeitig mit den besten Wünschen und gedrückten Daumen in die Vorbereitungsphase und nach Bulgarien verabschieden.”

 
regatta07_roland (111).jpg
Banner
Banner
pfingsttrainingslager 2006036.jpg